In Philippus geschieht gerade eine Begegnung und ein Miteinander, das vom tiefen christlichen Lieben geprägt ist. Getreu des Bibelwortes: Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich aufgenommen.(Mt 25, 35) haben wir uns entschieden der eritreischen Gemeinde eine Heimat zu geben. Jetzt sind wir aktuell dabei und diskutieren, wie wir weiter miteinander leben, beten und wachsen können.

Zum orthodoxen Osterfest, in diesem Jahr fand dies eine Woche nach unserem Ostern statt, lud uns die eritreische Gemeinde zum Mittagessen ein. Das war eine unglaubliche Erfahrung. Es gab unglaublich leckeres Essen, das auf traditionelle Weise bereitet, serviert und gegessen wurde, viele Gespräche, gemeinsames Gebet, Chorstücke des eritreischen Chores und eine sehr herzliche Atmosphäre. Tiefer Dank erfüllt uns als wir auseinander gingen. Unsere eritreeischen Geschwister hatten uns reich beschenkt.


Die Gottesdienste finden immer sonntags von 6:30 - 9 Uhr in der Philippus-Kirche, Stierstr. 17-19, 12159 Berlin-Friedenau, statt.