Abenteuer in der Ferne, Fahrten, Freundschaft, Gemeinschaft erleben und mit Gott unterwegs sein – das ist bündische Jugend. Los geht’s ab 8 Jahren mit wöchentlichen Hortenstunden.

Was ist eine Horte? Eine Horte ist eine Gruppe, die sich einmal wöchentlich trifft. In den Gruppenstunden wird gespielt, gemalt, gekocht, gebaut, gebastelt und vieles mehr. Die Hortenleiter, die aus ehemaligen Gruppen kommen, begleiten die Hortenmitglieder dabei auf ihrem Lebensweg. Wer Lust hat, kann ein Leben lang dabei sein und aktiv das Gemeindeleben mitgestalten.


Unsere jüngsten Horten:
Horte Apinat:
Wir, die Horte Apinat (finnisch für Affen) sind eine bunte, wilde und noch sehr junge Jungenhorte. Wir treffen uns jeden Montag und bolzen gerne mit dem Ball, toben und spielen. Gemeinsam haben wir viel Spaß!


Horte valomeri:
Wir als Horte valomeri (finnisch für Lichtermeer) bestehen aus zwei Leiterinnen und zehn Mädchen zwischen acht und neun Jahren. Wir treffen uns montags im Gemeindehaus.


Horte vastuu & Jakob
Am Mittwoch trifft sich die Horte von vastuu und Jakob. Inzwischen sind es 14 Jungen, die mit uns einmal in der Woche toben, spielen und zusammen Spaß haben.